Zwei getötete Palästinenser

Im Lauf des gestrigen Tages wurden 2 Palästinenser durch israelische Besatzungskräfte getötet.

Mahmoud Arram wurde gestern von Soldat:innen getötet. In einer kurzen Erklärung gab die israelische Armee zu, dass er unbewaffnet war. Die Besatzungssoldat:innen erschossen ihn, als er versuchte, die völkerrechtlich illegale Sperranlage/Trennmauer zwischen dem Westjordanland & Israel durch ein Loch zu überqueren. Tausende von Palästinenser:innen überqueren die Mauer illegal, um bspw. in Israel zu arbeiten, weil die Gehälter dort um ein Vielfaches höher sind als in der besetzten Westbank.

Ebenfalls gestern wurde der erst 17-jährige Moutasem Atallah von einem Wächter einer illegalen Siedlung getötet. Dieser behauptet, der Teenager habe versucht, mit einem Messer in die illegale Siedlung im Westjordanland einzudringen.

Mahmoud Arram (oben) & Moutasem Atallah (17)

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.