Wieder verabschiedet sich eine Mutter von ihrem Kind

Die israelische Armee hat am gestrigen Mittwoch in der besetzten Stadt Al Bireh nahe Ramallah einen palästinensischen Jugendlichen erschossen. Es handelt sich dabei um den erst 18-jährigen Thaer Khalil Al Yazouri. Die israelischen Soldat:innen schossen ihm mit scharfer Munition direkt ins Herz. Ein weiterer Jugendlicher im Alter von 17 Jahren wurde verletzt. Laut israelischem Militär habe Thaer Steine auf die Besatzungssoldaten geworfen.

Die Mutter des ermordeten Tha’er Yazori (18) bestand drauf, ihren toten Sohn vor der Beerdigung noch einmal nach Hause zu bringen: Sie wollte sich von ihm an seinem Bett verabschieden, nicht in einem kalten Krankenhaus.

Die Mutter des ermordeten Tha’er Yazori verabschiedet sich von ihrem Sohn an dessen Bett. Al Bireh, besetztes Westjordanland, 11.05.2022

Zuvor hatten die israelischen Besatzer am gleichen Tag bei einem Überfall auf ein Flüchtlingslager im besetzten Jenin die langjährige Korrespondentin von Al Jazeera Arabic, Shereen Abu Aqleh, per Kopfschuss erschossen & einen weiteren Journalisten mit scharfer Munition im Rücken verletzt. Beide waren eindeutig mit Pressewesten als Reporter erkennbar & wurden von israelischen Scharfschützen gezielt ins Visier genommen, ebenso die palästinensischen Zivilisten, die die verletzten Reporter zu bergen versuchten.

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.