Verzweifelte Suche in den Trümmern, trotzdem gibt es einige Familien nicht mehr

(Stand 18:00Uhr) 
Gaza erlebte gestern schlimmste Bombennacht seit Krieg 2014 | Gesamter Gazastreifen u.a. mit F16 & F36 Bombern angegriffen | Israel zerstört zahlreiche Familienhäuser sowie alle Zufahrtsstraßen zu Hauptkrankenhaus in Gaza, meisten Opfer Frauen & Kinder, Zahl der insgesamt Getöteten in Gaza nun 193, darunter 55 Kinder| Massenproteste in Westjordanland & Israel halten an |Sheikh Jarrah: Palästinenser verletzt mit Auto 7 israelische Militärpolizisten

Gaza

Letzte Nacht beschoss die israelische Armee u.a. mit F35- & F16-Bombern alle Gebiete im gesamten Gazastreifen mit Hunderten von Luftangriffen, was es zur schlimmsten Nacht während der aktuellen Aggression gegen die Zivilbevölkerung Gazas machte. Allein innerhalb einer Stunde wurden letzte Nacht 100 Bombenabwürfe gezählt. Erneut wurden Familienhäuser angriffen. Bis jetzt sind noch die zahlreichen Rettungsaktionen im Gange. Unter den Toten der letzten Nacht befinden sich 16 Mitglieder der Familie Al Kolak, 8 der Familie Abu Al Oul (einer von ihnen ein Chefarzt des Al Shifa-Krankenhauses), sowie 4 der Familie Eshkuntana. Der einzige Überlebende der Familie Al Kolak ist nach aktuellen Berichten der Zehnjährige Aziz. Die Zahl der insgesamt Getöteten in Gaza stieg heute auf 193 an, darunter 55 Kinder. Es gibt in Gaza weder ein Luftabwehrsystem noch Luftschutzkeller.

Unter anderem konnte ein kleines Mädchen lebend unter den Trümmern ihres Hauses in Gaza gefunden werden, fast 20 Stunden nachdem israelische Kampfflugzeuge das Haus über den Köpfen ihrer Familie & denen der Nachbarn bombardiert & vollständig zerstört hatten.

https://twitter.com/i/status/1393916686139629575
Ein Überlebender, der heute in den Trümmern in Rimal gefunden wurde. Ein Bild, dass mehr als Tausend Worte sagt… Gaza, 16.05.2021

Auch das Ministerium für Arbeit & Soziale Entwicklung wurde vergangene Nacht dem Erdboden gleich gemacht. Israel bombardierte außerdem in der vergangenen Nacht alle Straßen zum Al Shifa Krankenhaus, dem Hauptkrankenhaus in der seit 14 Jahren von Israel abgeriegelten Enklave & hinderte somit Krankenwagen daran, Verwundete zu evakuieren, nachdem zuvor Familienhäuser in Schutt & Asche gelegt wurden. Der Zivilschutz sagte auch, dass er unter einem Mangel an Ausrüstung leidet, hauptsächlich durch die israelische Blockade. Sie fügten hinzu, dass die fortgesetzten israelischen Angriffe sie daran hindern, das Leben von Dutzenden von Zivilisten zu retten. Seit der letzten Nacht sind sie unermüdlich im Einsatz, um nach Überlebenden des nächtlichen Massakers zu suchen.

Gestern brachte sich der erst 14-jährige, traumatisierte palästinensische Junge Hamza in Gaza um. Er verlor 2009 seinen jüngeren Bruder, als dieser während des Fußballspielens von einem israelischen Luftgeschoss getötet wurde. 2012 verlor er seinen älteren Bruder, ebenfalls durch einen israelischen Angriff. In Israels Krieg gegen Gaza 2014 verlor er auch seinen Vater. Nun starb seine Mutter bei einem israelischen Angriff. Er stürzte sich kurz darauf aus dem 8. Stock eines Gebäudes.

Auch das Viertel Khan Younis hatte letzte Nacht unter massivem Bombenbeschuss durch die israelische Armee zu leiden. Zahlreiche andere Straßen & Viertel, außer Al Rimal & Khan Younis, wurden ebenfalls Opfer von Bombenangriffen. Auch gestern bombardiert wurde das Haus des stellvertretenden Vorsitzenden des politischen Flügels der Hamas, Khalil Hayyeh. Laut dem Nachrichtenmagazin arab48 habe Netanjahu heute verlautbaren lassen, dass er sich mit der Beendigung der aktuellen Eskalation in Gaza Zeit lassen wolle. Er sehe sich derzeit nicht dem in solchen Situationen üblichen Druck seitens der US-Regierung ausgesetzt.

Besetztes Jerusalem & Westjordanland

In Sheikh Jarrah erschoss heute israelische Militärpolizei einen Palästinenser, nach dem dieser vermutlich absichtlich mit einem Auto in eine Gruppe von Militärpolizisten fuhr & dabei 7 von ihnen verletzte. Ein Krankenwagen wurde zunächst daran gehindert, den Ort des Vorfalls zu erreichen. Das gesamte Stadtviertel wurde nun abgeriegelt. In Sheikh Jarrah gibt es seit Wochen Spannungen aufgrund der täglichen israelischen Angriffe auf einheimische, dort wohnende Palästinenser*innen & eines Gerichtsbeschlusses, die Häuser der Palästinenser*innen zugunsten illegaler israelischen Siedler*innen zu räumen. Abgesehen davon, dass dies einen weiteren Schritt der jahrzehntelangen Vertreibung von Palästinenser*innen darstellt, führt die nach internationalem Recht illegitime Zwangsräumung in der besetzten Stadt dazu, dass die Al Aqsa-Moschee, die drittheiligste Stätte des Islam & sowie die Jerusalemer Altstadt & ihre christlichen Pilgerorte, wie die Grabeskirche Kanisatu Al Qiyamah, noch stärker für Palästinenser*innen abgeschnitten sein werden.

Überall im besetzten Westjordanland kam es zu massiven Protesten gegen die seit 54 Jahren fortwährende Besatzung & deren aktuelle Gewalt in Jerusalem, Sheikh Jarrah & Gaza. Teilweise kam es zu Konfrontationen junger, Steine- & Feuerwerskörper werfender Palästinenser mit schwerbewaffneten israelischen Soldat*innen.

Israel

Auch hier kommen die Massenproteste palästinensischer Staatsbürger*innen Israels nicht zu einem Ende, auch wenn der heutige Tag etwas ruhiger verlief. Der Dachverband der arabischen Gemeinden Israel rief heute zu einem Generalstreik am Dienstag auf. Überall wird gegen die Gewalt in Jerusalem & Gaza protestiert sowie gegen die Gewalt rechtsradikaler jüdischer Mobs, die durch Siedler aus den besetzten Gebieten sowie der israelischen polizei unterstützt werden. Ebenfalls demonstrierten sie gestern in Gedenken an die Nakba, dem 73-jährigen Jubiläum der gewaltsamen Vertreibung von über 750.000 Palästinenser*innen, der Ermordung von über 15.000 weiteren Palästinenser*innen & der Zerstörung von über 500 pal. Dörfern durch zionistische Milizen im Zuge der israelischen Staatsgründung. Aus den damaligen, die Nakba ausführenden zionistischen Milizen ging später die israelische Armee hervor. Zahlreiche Palästinenser*innen wurden heute verhaftet.

Die Zahl der Opfer durch palästinensische Raketen liegt seit gestern bei 8 (sie gestrige Zusammenfassung der Ereignisse).

Das kann Sie auch interessieren:

Die Absurditätsspirale des deutschen Pro-Israel-Fanatismus

Die Absurditätsspirale des deutschen Pro-Israel-Fanatismus

Während die Unterdrückung der Palästina-Solidarität alle Lebensbereiche durchdringt, wird das liberale Selbstverständnis des Staates schnell …