“Tod den Arabern” & Palästina-Flaggen

Der Rechtsextremist & Terrorismusunterstützer Itamar Ben Gvir ist Israels neuer Minister für nationale Sicherheit. Bei Ben Gvirs Wahlsiegrede wurde mehrmals “Tod den Arabern” von der anwesenden Menschenmenge skandiert. Bei 1:55min des Videos beginnen die Rufe zum 1.Mal während Ben Gvir & Zvika Fogel lächeln.

Auch zwischen 3:16 & 3:27min wieder “Tod den Arabern”-Rufae, diesmal begleitet von einem breiten Lächeln von Amihai Eliyahu, der inzwischen neben Fogel steht — Eliyahu ist jetzt Minister für Jerusalemer Angelegenheiten & Kulturerbe.

Der Minister Ben Gvir hat nun die Polizei angewiesen, palästinensische Flaggen in der Öffentlichkeit abzuhängen. Er will das Zeigen der palästinensischen Flagge — Ausdruck ihrer Identität & ihres grundlegenden Rechtes auf Selbstbestimmung — verbieten. Seine Wünschen gehen aber noch weiter. Er hat dazu aufgerufen, eine Gruppe antizionistischer Juden nach Syrien zu deportieren, weil sie Palästina-Fahnen gehisst & die Stadt Jenin im Rahmen eines Solidaritätsbesuches besucht hatten.

Solche Forderungen sind nicht neu & wurden gegen Palästinenser aus den besetzten Gebieten durchgeführt. Der palästinensische Menschenrechtsanwalt Salah Al Hamuri wurde im Dezember 2022 nach Frankreich abgeschoben & aus seiner Heimat- & Geburtsstadt Jerusalem vertrieben.

Menschenrechtsorganisationen warnen, Ben Gvirs Wünsche bzgl. “unloyaler” Juden & Palästinenser mit israelischer Staatsangehörigkeit könnten wahr werden & nicht nur leere verbale Drohgebärden bleiben.

Das kann Sie auch interessieren:

unsplash

16 Highlights aus dem Jahr 2021

Wir haben hier 16 “highlights” des vergangenen Jahres im historischen Palästina kurz zusammengefasst: Sowohl positive, …