Teenager nach Angriff hingerichtet

Heute wurde der palästinensische Teenager Omar Abu Asab (16) getötet. Er verübte in der Jerusalemer Altstadt einen Messerangriff auf israelische Besatzungskräfte. Dabei wurden zwei Polizisten leicht verletzt. Als die Polizei den Teenager schon längst überwältigt & unter Kontrolle gebracht hatte, erschoss ihn ein vorbeilaufender israelischer Zivilist mit seiner mitgeführten Waffe. Videoaufnahmen zeigen nicht nur den Angriff Asabs, sondern auch wie der am Vorfall vollkommen unbeteiligte Zivilist dem von Polizisten gegen die Wand gedrückten Jungen ohne erkennbare Notwendigkeit einfach von hinten direkt in den Rücken schießt. Israelischen Zivilist:innen ist das Mitführen von Waffen in der Öffentlichkeit in Israel sowie dem besetzten Jerusalem & Westjordanland gestattet, Palästinenser:innen nicht.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Hauptquartiers von “Ateret Cohanim”, einer Siedlungsvereinigung, die für Dutzende von illegalen, völkerrechtswidrigen Vertreibungen & Zwangsräumungen palästinensischer Familien in Jerusalem verantwortlich ist. Die israelischen Behörden verhängten nach dem Vorfall eine Militärsperre über die besetzte Stadt.

Der palästinensische Teenager Omar Abu Asab (16) wurde heute im besetzten Jerusalem getötet.

Das kann Sie auch interessieren:

“Ich weiß nicht, ob ich in einem Krankenhaus bin oder in einem Flüchtlingslager”

“Ich weiß nicht, ob ich in einem Krankenhaus bin oder in einem Flüchtlingslager”

Heute ist der 27. Tag, an dem Gaza ohne Unterbrechung angegriffen wird. Bis gestern 14 Uhr wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 8805 Palästinenser:innen in Gaza getötet, 3648 davon Kinder.