Stich ins Herz

Der Palästinenser Ali Hassan Harb (27) wurde heute Abend von einem israelischen Siedler in der Stadt Iskaka nahe dem besetzten Salfit mit einem Stich ins Herz getötet, wie das Palästinensische Gesundheitsministerium in einer kurzen Erklärung bekannt gab.

Örtliche Quellen berichten, dass die Siedler ein Zelt auf Land des Dorfes im Westjordanland aufgestellt hatten, um es zu besetzen & für sich zu beanspruchen. Als die Bewohner:innen, darunter auch der Verstorbene, zu dem Land gingen, um sie zu verjagen, stach ein Siedler Harb ins Herz & tötete ihn. Das besetzte Dorf Iskaka liegt nahe dre illegalen israelischen Siedlung Ariel.

“Wir hörten, dass Siedler auf unser Land kamen. Wir gingen dorthin, ich, Ali und drei andere. Als wir dort ankamen, sahen wir Siedler”, sagte ein palästinensischer Bewohner des Dorfes gegenüber Reuters, der nicht genannt werden möchte.

“Wir haben sie verscheucht, aber sie kamen zurück, als die israelische Polizei & Besatzungsarmee am Ort des Geschehens eintrafen. Es waren viele, & sie schossen in die Luft & richteten ihre Gewehre auf uns. Einer der Siedler, die wir verjagt hatten, griff uns an & stach mit einem Messer auf Ali ein”, sagte er.

Immer wieder attackieren Siedler Palästinenser:innen & besetzen illegal deren Boden im Westjordanland. Bei ihren Übergriffen gegen Palästinenser:innen sowie dem errichten von Siedlungsaußenposten werden sie von der Besatzungsarmee unterstützt. Außerdem greifen Soldat:innen regelmäßig Palästinenser:innen an, die gegen ihren Landraub protestieren & oder sich gegen körperliche Angriffe von Siedler:innen wehren.

Palästinenser, die einen Siedler töten, werden meist noch vor Ort von israelischen Soldat:innen erschossen, deren Familienmitglieder verhaftet & ihre Häuser zerstört (bspw. durch Sprengung des ganzes Hauses) & somit die gesamte Familie mit Obdachlosigkeit bestraft ( → Kollektivstrafe, international geächtet). Ein ähnliches Vorgehen sieht das israelische Gesetz nicht für Israelis vor, die Palästinenser:innen töten.

Siedlungsbau & Siedlungsaktivitäten in besetzten Gebieten gelten nach internationalem Recht als Kriegsverbrechen.

Das kann Sie auch interessieren:

Mit Palästina-Feindlichkeit gegen Grundrechte in Europa

Mit Palästina-Feindlichkeit gegen Grundrechte in Europa

Menschenrechtsorganisationen bestätigen: In Europa, besonders in Deutschland, werden mit Bezug auf Palästina Grundrechte eingeschränkt.