Spazierengehen unter Besatzung: Tödlich

Palästinenser bei Spaziergang erschossen — Soldaten greifen trauernde Mutter mit Tränengaskanistern an, Verhaftungswelle: mind. 80 Studierende & Wissenschaftler der Birzeit Universität in Haft, Protest gegen Besatzung gewaltsam niedergeschlagen, Israel stellt Pal. Strom ab, Siedler zerstören pal. Autos

Erschossen: Israelische Soldaten haben gestern den Palästinenser Ibrahim Abu Ya’qoub (33) nahe seines Dorfes Kifl Haris getötet, als er mit einem Freund spazieren ging. Ya’qoub wurde mit scharfer Munition direkt in den Nacken geschossen, sein Freund wurde ebenfalls durch solche verletzt. Die Soldaten behaupten, Ya’qoub hätte einen Molotovcoktail bei sich gehabt. Sein Freund widerspricht dieser Aussage. Kein Soldat wurde verletzt.
“Nimm mich mit, nimm mich mit!” rief seine Mutter, als sie vom Tod ihres Sohnes erfuhr (s. Video). Die Trauerfeier der Frauen, ausgerichtet von der Mutter des Toten in ihrem Haus, wurde durch israelische Soldaten jäh beendet: sie stürmten das Haus & attackierten die Frauen mit mehreren Tränengaskanistern. Im Dorf Kifl Hares nahmen heute Hunderte Palästinenser am Trauerzug für den ermordeten Ya’qoub teil.

Verhaftungswelle: Seit letzter Nacht wurden mindestens 20 weitere Palästinenser verhaftet, u.a. in Jerusalem. Die pal. Birzeit Universität verkündete: “Mehr als 80 Studenten werden derzeit in isr. Gefängnissen festgehalten […] und 13 Studenten befinden sich noch immer im Al-Moscobiyyeh-Verhörzentrum. Ein Assistenzforscher ist ebenfalls inhaftiert.”

Protest gegen Besatzung: Isr. Besatzungstruppen verhafteten heute einen jungen Palästinenser, während sie einen gewaltlosen Protest im Dorf Asira Ash Shamaliya gewaltsam niederschlug.

Pal. Demonstranten stießen heute im Dorf Kafr Qaddum mit israelischen Besatzungstruppen zusammen. Die Demonstranten warfen Steine nach den Soldaten, diese feuerten gummibeschichtete Metallmunition auf sie ab, welche für das Verursachen schwerer Schädelverletzungen bekannt ist.

Schikanen der Besatzung: Vor 2 Tagen schaltete die isr. Besatzung den Strom für 19 Gemeinden im besetzten Westjordanland ab. 25.000 Menschen waren ohne Strom.
Gestern attackierten illegale Siedler die Ortschaft Al-Lubban Ash Sharqiya südlich von Nablus. Sie zerstörten die Reifen von 13 Autos & sprayten “Wir nehmen uns was wir wollen” auf einen pal. Bus (s. Foto). Die Siedler gehören einer 2008 gegründeten Gruppierung an, die sich “price tag” nennt. Sie greift regelmäßig heilige islamische & christliche Stätten von Palästinensern an & zerstört (ungestraft) pal. Eigentum.

Das kann Sie auch interessieren:

Drei palästinensische Teenager innerhalb von 24 Stunden getötet, unter anderem wegen Steinwürfen

Drei palästinensische Teenager innerhalb von 24 Stunden getötet, unter anderem wegen Steinwürfen

Zur Tötung des 17-Jährigen erklärte die israelische Armee, dass “Verdächtige Steine” auf die eindringenden Truppen “geworfen hätten” und “ein Treffer bestätigt wurde”. Die beiden anderen waren ebenfalls unbewaffnet.