Soldat:innen erschießen 14-jähriges Kind

Ein 14-jähriges palästinensisches Kind, Qusai Radwan Waked, wurde heute von israelischen Besatzungssoldat:innen erschossen. Als die israelische Armee erneut das Flüchtlingslager Jenin (Westjordanland) überfiel, schossen sie dem Jungen in den Bauch. Später wurde er im Krankenhaus für tot erklärt.

Zwei weitere Palästinenser wurden ebenfalls schwer verletzt, wie medizinische Quellen gegenüber Reuters erklärten.

Die Zahl der seit Anfang 2023 von israelischen Besatzungskräften, einschließlich Siedlern, getöteten Palästinenser:innen ist somit auf mind. 47 gestiegen, darunter 11 Kinder & 1 Frau. Das Jahr 2023 ist erst 43 Tage alt.

Qusai Radwan Waked

Das kann Sie auch interessieren:

Logo Black occupied News

Alle 10 Minuten ein totes Kind

Die Zahl der seit dem 7.10. getöteten Palästinenser:innen in Gaza ist laut Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums auf 8306 gestiegen (Stand 12 Uhr), darunter 3457 Kinder.