Öffentliche Hinrichtung

Drei junge palästinensische Männer wurden heute Nachmittag in ihrem Auto ermordet, als sie während einer geheimen israelischen Militäroperation im Viertel Al Makhfia im besetzten Nablus von Kugeln der israelischen Streitkräfte getroffen worden waren.

Mehr als 15 israelische Soldaten der Spezialeinheit “Yamam” erschossen heute Nachmittag im Stadtteil Makhfia mitten auf der Straße drei junge palästinensische Männer: Adham Mabrouk, Mohammed Dakheel & Ashraf Mubaslat.

Augenzeugen zufolge befanden sich die drei Jugendlichen in einem Auto, als die Soldaten, die sich in einem Zivilfahrzeug versteckt hatten, dieses mit über 80 Kugeln beschoss & sie auf der Stelle tötete, bevor sie den Schauplatz in Zivilfahrzeugen verließen & sich vorher vergewisserten, dass die drei tot waren.

https://twitter.com/QudsNen/status/1491011753714409473

Das palästinensische Gesundheitsministerium bestätigte die drei Todesfälle & bezeichnete die israelische Operation als “Attentat”, was auch der Erklärung des palästinensischen Außenministeriums entspricht, das von einer “Hinrichtung vor Ort” sprach.

Die Zivilbevölkerung im besetzten Nablus rief als Reaktion auf die Hinrichtung der Jugendlichen zu Protesten & einem Generalstreik auf: Viele Läden blieben hier heute geschlossen. Morgen soll sich der Streik für einen Tag auf das gesamte Westjordanland ausweiten: Er würde sich auf alle Unternehmen, Schulen, Universitäten & öffentlichen Verkehrsmittel erstrecken. Tausende Palästinenser:innen nahmen heute am Begräbnis der Getöteten teil.

Laut israelische Medien, sei die Militäroperation in Zusammenarbeit zwischen dem israelischen Geheimdienst Schin Bet & den israelischen Besatzungstruppen erfolgt. Die jungen Männer seien getötet worden, weil sie zu einer Zelle gehörten, die in den letzten Wochen für eine Reihe von Schussangriffen auf israelische Militärcheckpoints um das besetzte Nablus verantwortlich gewesen sei. Dabei wurde kein Soldat:in verletzt. Wir haben auf occupied news darüber berichtet.

Mehrere palästinensische Widerstandsorganisationen drückten im Laufe des Tages ihre Trauer & Wut über das Attentat aus. Die 3 jungen Männer werden als Kämpfer bezeichnet, jedoch sprechen alle nur allgemein “von den Märtyrern Nablus’ “, keine der Organisationen benennt die drei als ihre Mitglieder (s. Statement unten).

Das kann Sie auch interessieren:

Zivilcourage endete tödlich

Am Samstag wurden 2 Palästinenser im besetzten Westjordanland & Jerusalem von den israelischen Besatzungskräften getötet. …