Normalisierung von Landraub & Bombardierung

Gaza: 3. Bombennacht in Folge, “Normalisierung” zwischen Israel & VAE: Proteste, Boykottaufrufe, Hintergrundartikel & öffentliche Reaktionen
Landraub: illegale jüdische Siedlung auf privatem pal. Land wird ausgebaut, Menschenrechtsaktivist bleibt weiter in Haft, pal. Journalist verhaftet

Gaza: Letzte Nacht wurde erneut der Gazastreifen bombardiert. Es ist die 3. Bombennacht in Folge. Die israelische Regierung behauptet, sie habe es dabei auf Orte des palästinensischen Widerstands abgesehen. Verwundet wurden jedenfalls pal. Zivilist*innen & ihre Häuser beschädigt. Unter den Verletzten sind u.a. eine schwangere Frau, ein Kleinkind & ein 3jähriges Mädchen, welches durch ein Schrapnell verwundet wurde. Besonders schwere Sachschäden erlitt Gazas Hafen in Khan Younis.

“Normalisierung”: Seit Tagen kommt es sowohl innerhalb auch außerhalb Palästinas zu heftigen Protesten gegen das Normalisierungsabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten & Israel. Diese beinhalten nicht nur pal. Bürger*innen, sondern auch alle pal. Parteien, Organisationen, pal. Kirchenvertreter & islamische Gelehrte. Mehrere arabische & palästinensische Intellektuelle kündigten einen Boykott von Kultur- & Preisverleihungsveranstaltungen an, die nach dem Normalisierungsabkommen zwischen dem Golfstaat & dem Besatzerstaat Israel in den VAE geplant sind. Wie dieses Abkommen einzuordnen ist, beleuchtet der weiter unten verlinkte Artikel. Ein Video von Omar Baddar (Institut for Middle East Understanding IMEU), dass die wesentliche Aspekte dieses Deals kurz & prägnant zusammenfasst, ist ebenfalls hier zu finden.

Die Reaktionen palästinensischer Intellektueller & Politikerinnen auf das “Normalisierungsabkommen”

Don’t be hoodwinked by Trump’s UAE-Israel ‘peace deal’

Politische Gefangene: Israelische Soldat*innen verhafteten gestern den palästinensischen Journalisten Mustafa Abu Rmouz im besetzten Jerusalem. Die Willkürhaft des pal. Menschenrechtsaktivisten & Koordinators der zivilgesellschaftlichen BDS-Kampagne in Palästina, Mahmoud Nawajaa, wurde um 5 Tage verlängert. Bisher liegen weder ein Haftgrund noch eine Anklage vor. Nachdem der Druck internationaler Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International, die die sofortige Freilassung Nawajaas fordern, gestiegen ist, darf er immerhin endlich seinen Anwalt sehen.

Landraub im Westjordanland: Gestern begannen israelische Bulldozer mit dem Ausbau der illegalen jüdischen Siedlung Nofei Nehemia nahe Salfit auf privatem palästinensischem Land, das nach Angaben der Eigentümer von Israel enteignet & einfach zum “Staatsland” erklärt wurde.

Das kann Sie auch interessieren:

Deutsche Staatsräson vor Gericht

Deutsche Staatsräson vor Gericht

Im 2. Anhörungstag in dem Verfahren Nicaragua gegen Deutschland wegen Beihilfe zum Völkermord präsentierte Deutschland seine Argumente. Bericht & Kommentar