Tagesbericht: Mittwoch, 01.07.2020

Annexion soll schrittweise erfolgen — Protest gegen Annexion: Weltweit Demos, UN & Amnesty verurteilen die Pläne aufs Schärfste, Labor Party fordert Israelsanktionen — erneut isr. Marineangriff auf Gazas Fischer — Massenverhaftungen

Annexion: Israel hat heute verkündet, die Annexion nun schrittweise beginnen zu wollen. Gleichzeitig verteilte die Besatzungsarmee heute Bescheide an die paläst. Familien Masha’leh & Tous, in denen ihre Zwangsenteignung angekündigt wird. Die betroffenen verlieren nahe Bethlehem hunderte Dunam landwirtschaftlicher Nutzflächen.
Die paläst. Behörden teilten mit, dass Palästinenser durch die Annexion des Jordantals 600 Mio Kubikmeter Wasser, mehr als 3,5 Milliarden USD sowie 73.000 Jobchancen verlieren werden.

Politische Reaktionen auf Annexion: Die Gemeinsame Liste – eine Plattform mehrerer, hauptsächlich palästinensischer, aber auch jüdischer Parteien Israels — forderte nun die EU zur Anerkennung eines unabhängigen palästinensischen Staates auf. Die oberste Menschenrechtsbeauftragte der UN, Michelle Bachelet, erklärte am Montag: “Die Annexion ist illegal. Punkt.” Mehrere Mitglieder der britischen Labor Party, darunter Jeremy Corbyn, fordern die Regierung von Boris Johnson zu Sanktionen gegen Israel auf. Amnesty International veröffentlichte heute ebenfalls ein Statement mit dem Titel: Illegaler “Annexionsplan” fördert “Gesetz des Dschungels” und muss gestoppt werden, nachzulesen unter [1]:

[1] https://www.amnesty.org/en/latest/news/2020/07/israelopt-unlawful-annexation-plan-promotes-law-of-the-jungle-and-must-be-stopped/

Protest gegen Annexion: Weltweit wird gegen die geplante israelische Annexion von Teilen des Westjordanlandes protestiert. Aktivisten färbten das Wasser des Springbrunnen am “Trump Square” in Tel Aviv tiefrot & schrieben “Die Annexion wird uns Blut kosten” . Heute Abend findet eine Demo vor dem US-amerikanischen Konsulat in Frankfurt a.M. statt. Weitere Protestaktionen sind geplant, u.a. am Freitag in Berlin, siehe [2]: [2] https://samidoun.net/2020/06/day-of-rage-join-the-actions-around-the-world-to-say-no-to-annexation-no-to-zionism-1-july-and-onwards/?fbclid=IwAR15Kz1dLlMeYQ0A2EsFcenlNC7koHZWPMT7wJhDVSbxiQdasUn9v2L5VZU

Marineangriff auf Fischer: Die israelische Marine schoss erneut mit scharfer Munition auf unbewaffnete palästinensische Fischer, die vor Gazas Küste fischten, und zwang sie, vorzeitig an Land zurückzukehren. Es ist der bisher 17. Vorfall dieser Art in diesem Jahr. Regelmäßig belästigen israelische Seestreitkräfte die Fischer Gazas, schießen auf sie, beschädigen ihre Boote & verhaften sie. Manchmal werden Fischer bei Schussangriffen verletzt oder getötet. Zusätzlich verbietet Israel regelmäßig Booten den Zugang zum Wasser & reduziert die Fischereizone, zu der Palästinenser Zugang haben. Gazas Fischindustrie ist so um 50% eingebrochen. 
Die israelische völkerrechtswidrige Totalblockade Gazas riegelt nicht nur das Land ab, sondern auch die See. Außerdem kontrolliert die Besatzung sämtliche In- & Exporte & reduziert sie auf ein absolutes Minimum, dass die Menschen gerade so überleben lässt.

Fischer in Gaza. Die israelische Totalblockade riegelt nicht nur das Land ab, sondern auch die See. Außerdem kontrolliert sie sämtliche In- & Exporte und reduziert auf ein absolutes Minimum, dass die Menschen gerade so überleben lässt. Foto Credit: Mohamad Asad, Middle East Monitor

Massenverhaftungen: Die israelische Besatzung verhaftete heute 30 Palästinenser, darunter Studierende & insgesamt 2 Frauen (s. Foto).

Die palästinensische Studentin Alia Abu Hajla, die am 1. Juli von den Besatzungstruppen festgenommen wurde

Das kann Sie auch interessieren:

Palästinakongress

Wir klagen an! – Palästinakongress gegen Deutschland

Politische Organisationen und Aktivisten der Palästina-Solidarität veranstalten am 12. und 14. April in Berlin einen großen "Palästinakongress".