Menschenzoo

“Wer will mal einen Beduinen füttern?” — isr. Fernsehstar auf Menschensafari im Negev, 20 Tage Hungerstreik gegen Willkürhaft, Verhaftungen nehmen trotz Corona zu, Fall eingestellt: Keine Gerechtigkeit für ermordeten Autisten Hallaq, Landenteignungen & Hauszerstörungen gehen weiter, neuer Parlamentsentwurf sieht verschärfte Repressalien gegen Westjordanland vor

Menschen-Safari: Der isr. Kinderfernsehstar Roy Oz winkt 2 pal. Beduinenkindern in der Negev-Wüste mit einen Keks zu, während er seine Kinder fragt: “Wer will mal einen Beduinen füttern?” Er ist auf einer Art “Safari-Tour” im Negev mit seinen 3 Töchtern & seiner Frau. Die pal. Beduinenkinder werden als Tiere wahrgenommen, wobei der Vater seinen Töchtern anscheinend beibringt, wohlwollend & großzügig gegenüber den “Safari-Tieren” zu sein.

Leben unter Besatzung: Trotz der 2. Corona-Welle in Palästina/Israel haben heute isr. Behörden den Bau einer Corona-Test-Station im besetzten Hebron unter dem Vorwand gestoppt, es würden Baugenehmigungen fehlen.
In der 1. Hälfte 2020 wurden 6 Menschen in Gaza von der Besatzung getötet, 38 verletzt & 22 weitere verhaftet.
Die isr. Polizei stellt heute offiziell den Fall Iyad Al Hallaq ein, u.a. mit der Behauptung es gebe kein Video des Vorfalls. Dabei filmten 7 Straßenkameras die Erschießung des pal. Autisten durch Polizisten. Er war auf dem Weg zur Sonderschule, als Polizei ihn erschreckte. Sie erschossen ihn, während er versuchte sich hinter Mülltonnen zu verstecken & sein Betreuer immer wieder rief, er ist behindert.

Gefangene: Der pal. Krebspatient & Gefangene Kamal Abu Wa’r (46) wurde positiv auf Covid-19 getestet. Medizinische Behandlung wird pal. Gefangenen in isr. Gefägnissen systematisch verweigert, während die schlechten Haftbedingungen die Anfälligkeit für verschiedene Krankheiten massiv fördern. Pal. Gefangene sind somit auch ein leichtes Ziel für das neue Corona-Virus.
Der pal. Gefangene Fadi Ghunaimat (40) befindet sich seit 20 Tagen im Hungerstreik gegen seine Administrativhaft (Willkürhaft ohne Anklage & Nennung von Gründen, s. Infografik). Seit dem Ausbruch von COVID-19 hat Israel 1363 Palästinenser verhaftet, davon befinden sich 565 in Administrativhaft.

Infografik Administrativehaft
Infograpfic Administrativehaft (Visualizing Palestine CC BY-NC-ND 4.0)

Enteignungen: Israel verteilte heute Befehle zur Zwangsenteignung Dutzender Dunam Land an Palästinenser in Issawiya nahe Jerusalem & Abrissbefehle für 3 Häuser & 5 Ställe — alles für das Ziel eines “Nationalparks”. Hunderte Dunam Land desselben Dorfes wurden vor einigen Jahren konfisziert, um eine Militärbasis zu errichten.
Eine isr. parlamentarische Gruppe (der auch Mitglieder der Koalition angehören) legte einen Gesetzesentwurf vor, um alle Siedlungen zu annektieren, das palästinensische Bau- & Landwirtschaftswesen in der Region C (40% des Westjordanlandes) einzuschränken & jegliche ausländischen/internationalen Projekte in dieser Region zu verbieten.

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.