Mohammad Fayez Balhan, 15, was killed by Israeli occupation forces in Jericho. (Photo: via social media)

Tod zu Ostern

Während der Osterfeiertage sind 2 Palästinenser durch israelische Besatzungssoldat:innen ums Leben gekommen, darunter ein 15-jähriges Kind.

Bei einem Angriff der israelischen Armee auf das Flüchtlingslager Aqbat Jabr im besetzten Jericho wurde heute Morgen der palästinensische Junge Mohammad Fayez Balhan (15) getötet & zwei weitere verletzt.

Berichten zufolge stürmten die Besatzer:innen das Flüchtlingslager, um Aktivist:innen festzunehmen. Während der Razzia stellten sich Palästinenser:innen den einfallenden Soldat:innen entgegen. Letztere schossen daraufhin mit scharfer Munition & trafen dabei den 15-jährigen Jungen in Kopf, Brust & Bauch. Er erlag seinen schweren Verletzungen.

Embed from Getty Images

Ahed Azzam Sleem (20) aus dem Dorf Azzoun östlich der Stadt Qalqilia (Westjordanland) ist am 08. April seinen Verletzungen erlegen, die er zuvor durch Soldat:innen erlitten hatte.

Embed from Getty Images

Die Zahl der in diesem Jahr durch israelische Besatzungskräfte, einschließlich Siedler, getöteten Palästinenser:innen (Zivilisten & Widerstandskämpfer) im Westjordanland inkl. Jerusalem & dem Gazastreifen ist somit auf 102 gestiegen, darunter 19 Kinder & 1 Frau.

Mohammad Fayez Balhan, 15, was killed by Israeli occupation forces in Jericho. (Photo: via social media)

Das kann Sie auch interessieren:

Zum Judentum konvertierter Palästinenser hingerichtet

Zum Judentum konvertierter Palästinenser hingerichtet

Er war 63 Jahre alt, zum Judentum konvertiert und streckte die Hände hoch, trotzdem wurde er von einem israelischen Soldaten hingerichtet.