Logo Black occupied News

Israel überrumpelt: Gaza ergreift die Initiative mit einer unerwarteten Militäroperation — Stand 14:30 Uhr

In einer beispiellosen Aktion stürmten palästinensische Kämpfer israelische Siedlungen & Militärstützpunkte rund um den belagerten Gazastreifen. Hier versuchen wir, Occupied News, die wichtigsten Entwicklungen zusammenzufassen & euch via unserer Social Media-Kanäle mit regelmäßigen Beiträgen auf dem Laufenden zu halten.

Die Situation um 14:30 Uhr ECT

  • Israel gab bekannt, es befinde sich im “Krieg”, nachdem die Hamas eine groß angelegte Militäroperation gegen Israel gestartet hat, die als Reaktion auf die Entweihung der Al-Aqsa-Moschee & die zunehmende Gewalt der Siedler gedacht ist. Die israelische Opposition teilte mit, dass sie sich auf die Seite der Regierung stellt.
  • Die überraschende Operation erfolgte, nachdem Tausende von Siedler:innen in den letzten Tagen während des jüdischen Feiertags Sukkot provokative Besichtigungen des Al-Aqsa-Moscheekomplexes im besetzten Ostjerusalem durchgeführt hatten.
  • Die Aktion folgt auch auf einen starken Anstieg der Gewalt israelischer Siedler:innen gegen Palästinenser:innen im vergangenen Jahr. Nach Angaben der Vereinten Nationen beliefen diese sich in den ersten 8 Monaten des Jahres 2023 auf 3 Fälle pro Tag. Die Zahl der durch israelische Soldat:innen & Siedler:innen getöteten Palästinenser brach in diesem Jahr alle Rekorde seit über 20 Jahren.
  • Der Gazastreifen leidet seit 16 Jahren unter der Totalblockade der israelischen Besatzung, mit katastrophalen Auswirkungen auf alle Aspekte des Lebens, die die UNO dazu veranlassten den Streifen seit 2020 als vollkommen unbewohnbar einzustufen. Die Blockade ist völkerrechtlich illegal & gilt als aktive Kriegshandlung.
  • Nach Angaben der Hamas wurden in den ersten 20 Minuten Tausende von Raketen abgefeuert, dann begannen ihre Kämpfer, die militärischen Stellungen zwischen Gaza & Israel zu stürmen.
  • Andere palästinensische Widerstandsgruppen kündigten an, dass sie sich an der Operation beteiligen.
  • Israel führte zahlreiche Luftangriffe auf den Gazastreifen durch und bombardierte mehr als 20 Orte. Aljazeera berichtet, dass mindestens 160 Palästinenser:innen durch diese Bombardierung getötet & über 1000 weitere verletzt wurden.
  • (13:54 Uhr) Laut Magen David Adon (israelisches Pendant zum Roten Kreuz): 40 getötete Israelis & 740 Verletzte. Mindestens 5 der Getöteten sind arabische Israelis in von Israel nicht anerkannten Dörfern, was bedeutet, dass sie keine Infrastruktur & keine Luftschutzräume haben, im Gegensatz zu jüdischen Israelis.
  • Nach israelischen Angaben: 7 israelische Siedlungen & 2 Militärstützpunkte sind gegen 11:30 Uhr noch unter der Kontrolle der palästinensischen Kämpfer
  • Nach palästinensischen Angaben wurden 35 israelische Soldat:innen & Zivilist:innen gefangen genommen & nach Gaza gebracht.
  • Es tauchen Bilder von palästinensischen Zivilist:innen aus dem Gazastreifen auf, die in israelische Städte eindringen & dies als ihr Recht auf Rückkehr bezeichnen (seit 1948 durften sie ihre Heimatorte im heutigen Israel, aus denen sie vor über 70 Jahren von Israel mit Gewalt vertrieben wurden, nicht betreten). Dies zeigt, dass Israel zumindest über Teile der Grenzen jegliche Kontrolle verloren hat.

  • Die Hamas hat Videos veröffentlicht, auf die Gefangennahme israelischer Soldat:innen zu sehen ist.
  • Mindestens ein palästinensischer Journalist, Mohammad Al-Salhi, wurde bei der Berichterstattung über Gaza getötet.
  • Sowohl Israel als auch Gaza kündigten an, Schulen & Universitäten zu schließen.
  • Der israelische Innenminister, der rechtsradikale Ben-Gvir, gibt den israelischen Polizisten mehr Befugnisse im ganzen Land, um, wie er sagt, einen Aufstand der arabischen Bürger Israels zu verhindern.

Das kann Sie auch interessieren:

Iran holt zum Gegenschlag aus

Iran holt zum Gegenschlag aus

Iranische Geschosse am Himmel über Tel Aviv(Reuters/via News18) Iran warnt Israel und die USA vor …