Von Besatzung verhafteter palästinensischer Journalist
Mujahed Sa’di ist Journalist & Nachrichtenkorrespondent bei Palestine Today. Er wurde von der Besatzung verhaftet. Foto: Social Media

In den Rücken geschossen

Hochzeit, die zur Beerdigung wurde: Neue Einzelheiten zu Mord an Erekat, herzkrankes Kind verstirbt an Folgen der Gaza-Blockade, pal. Journalist von Besatzungsarmee verhaftet, Siedler brennen pal. Farmland nieder

Neue Einzelheiten zu Mord an Erekat: Wie gestern berichtet, wurde Ahmad Erekat (26) auf dem Weg zu seiner Schwester, welche er aus einem Schönheitssalon abholen & anschließend zu ihrer Hochzeit am selben Tag bringen wollte, von isr. Besatzungssoldaten erschossen, nachdem er kurzzeitig die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Die Soldaten unterstellen Erekat nun einen Anschlag. Das heute von der Armee veröffentlichte Video zeigt aber eindeutig: Erekat war unbewaffnet & ihm wurde mehrfach in den Rücken geschossen. Er lag 1,5h blutend auf der Straße, kein Soldat leistete Erste Hilfe, einen Notarzt ließen sie nicht zu ihm. Laut Augenzeugen hat Erekat noch mind. 90min gelebt. Nächsten Monat sollte seine Hochzeit stattfinden. Er ist das 11. Todesopfer isr. Soldaten in diesem Jahr.

Gaza-Blockade tötet: Am Montag verstarb das herzkranke Kind Anwar Harb, da es wegen der völkerrechtswidrigen Blockade des Gazastreifens nicht zur Behandlung nach Jerusalem reisen durfte. Die Situation für 8 326 Krebspatienten & Hunderte von Patienten, die dringend eine OP benötigen, ist in Gaza katastrophal. Aufgrund der jahrelangen israelischen Blockade mangelt es an medizinischer Ausrüstung & Medikamenten, wodurch eine Behandlung in Gaza unmöglich ist. Über eine Ausreise aus Gaza entscheiden isr. Behörden, die sie oft ablehnen oder derart hinauszögern, dass es für die Patienten zu spät ist. Eine Blockade gilt als aktive Kriegshandlung & wird von vielen Juristen als Kriegsverbrechen gewertet. Mehr: https://www.pchrgaza.org/en/?p=14693

Journalist von Armee verhaftet: Gestern Nacht hat die israelische Armee im besetzten Jenin das Haus des pal. Journalisten Mujahed Sa’di (32) verwüstet & ihn anschließend verhaftet. Sa‘di arbeitet für den Fernsehsender Palestine Today.

Journalist von Israel verhaftet
Mujahed Sa’di ist Journalist & Nachrichtenkorrespondent bei Palestine Today. Er wurde von der Besatzung verhaftet. Foto: Social Media

Siedlergewalt: Siedler haben heute in der Stadt Burqa nahe des besetzten Nablus Ackerland palästinensischer Farmer in Brand gesteckt.

Das kann Sie auch interessieren:

Die Absurditätsspirale des deutschen Pro-Israel-Fanatismus

Die Absurditätsspirale des deutschen Pro-Israel-Fanatismus

Während die Unterdrückung der Palästina-Solidarität alle Lebensbereiche durchdringt, wird das liberale Selbstverständnis des Staates schnell …