Logo Black occupied News

Gedemütigt durch Kämpfer, Rache nun an Zivilisten 

Israel erklärte zum ersten Mal seit 1973 den Kriegszustand.Israels Vergeltungsaktionen für gestern gestarteten palästinensischen Angriff zielt auf Zivilisten & Infrastruktur in Gaza. Hizbollah attackierte israelisch besetztes, zu Libanon gehörendes Gebiet.

In einer beispiellosen Aktion stürmten palästinensische Kämpfer israelische Siedlungen & Militärstützpunkte rund um den belagerten Gazastreifen. Wir halten euch via social media auf dem Laufenden:​​​​​​​

  • Überraschungsangriff der Hamas auf Israel geht mit Beteiligung weiterer palästinensischer Widerstandsgruppen weiter
  • Libanesische Hisbollah startete Mörserangriffe aus dem Libanon auf die israelisch besetzten Shebaa-Farmen, worauf Israel mit Artillerieangriffen reagierte. Das Gebiet um Shebaa wird seit 1967 von Israel völkerrechtswidrig besetzt & gehört zu Libanon. Ein hochrangiger Hisbollah-Beamter sagte zu Hamas-Kämpfern: “Unsere Waffen & Raketen sind mit euch”.
  • Die jüngste Zahl der Todesopfer [Stand 14:30Uhr] beläuft sich auf 327 Palästinenser:innen, darunter mind. 20 Kinder. 2000 Palästinenser:innen sind verletzt, viele schwer. Circa 600 Israelis, darunter mehrheitlich Soldat:innen, wurden von israelischen Behörden tot gemeldet. Auf israelischer Seite soll die Zahl der Verletzten ebenfalls bei etwa 2000 liegen.
  • Israel intensiviert Bombardierung ziviler Infrastruktur im Gazastreifen. Ganze Familien wurden über Nacht ausgelöscht. Rettungsaktionen laufen weiter. 10 Wohnhochhäuser, Moscheen & kommerzielle Gebäude wurden zerstört, das dicht besiedelte Flüchtlingslager Khan Younis bombardiert, medizinisches Personal, Rettungssanitäter & Krankenwagen beschossen. Das Rote Kreuz in Palästina berichten von Zunahme der israelischen Angriffe auf Rettungskräfte & fordert humanitäre Korridore. Auch eine von der UN betriebe Schule & Flüchtlingslager wurde angegriffen.
  • Die israelische Strategie der Bombardierung von zivilen Wohnhochhäusern wurde von Israel 2014 entwickelt, um den Schaden für die Zivilbevölkerung in Gaza zu erhöhen, ohne dass die Weltöffentlichkeit etwas dagegen unternimmt, während die Zahl der Todesopfer langsam ansteigt. Es ist eine Abschreckungsmaßnahme & eine Art Kollektivstrafe
  • aktuell wächst Angst vor einer Bodeninvasion im Gazastreifen, nachdem der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu am Samstag damit gedroht hatte, die belagerte palästinensische Enklave in eine “einsame Insel” zu verwandeln.
  • Netanjahu forderte Bewohner:innen Gazas dazu auf, die Küstenenklave zu verlassen. Eine absurde Forderung, wenn man bedenkt, dass er seit 16 Jahren die 2,2 Mio Menschen Gazas belagert & einsperrt. Bewohner der Küstenenklave berichten, dass sie über Nacht Nachrichten von der israelischen Besatzungsarmee erhalten haben, in denen sie aufgefordert wurden, ihre Häuser zu evakuieren & Schutz vor dem israelischen Bombardement zu suchen. “Die Tatsache, dass wir einfach abhauen & uns woanders in Sicherheit bringen können, ist völlig unwahr”, sagte Zaki Anwar, ein Vater von vier Kindern, der im Lager Beit Hanoon im Norden des Gazastreifens lebt, gegenüber Al Jazeera. “Sie [die israelische Armee] versuchen vielleicht, barmherzig zu erscheinen, aber erst vor wenigen Minuten haben sie ein Wohnhaus hier im Lager bombardiert & dabei 18 Menschen aus einer einzigen Familie — der Familie Shabbat — getötet.”

  • Die Familie Abu Rakab wurde in den vergangenen Stunden ausgelöscht: Vater, Mutter & 5 Kinder.
  • durch den seit gestern von Israel abgestellten Strom spitzt sich die Lage in Gaza zu, vor allem für Krankenhäuser, die ohne Strom nicht operieren können. Auch Treibstoff & alle möglichen weiteren Waren dürfen nicht nach Gaza geliefert werden.

Militärische Lage:

  • Hamas hat zahlreiche Israelis, darunter Soldat:innen & Offiziere, aber auch Zivilist:innen, gefangen genommen. Laut Hamas-Angaben seien die Geiseln über alle Gebiete des Gazastreifens verteilt & sollen einem späteren Austausch von Gefangenen dienen. Die Anzahl der Gefangenen soll viel höher als erste israelische Einschätzungen sein
  • Die Hamas-Führung behauptet, dass sie “in der Lage war, einige der Kräfte in den Kampfgebieten durch andere Kräfte zu ersetzen & neue Infiltrationsoperationen durchzuführen”.
  • Es kursiert eine Karte mit Orten rund um den Gazastreifen, die unter palästinensischer Kontrolle stehen & an denen es zu Kämpfen kommt.
  • Hamas gibt weiterhin Informationen nur langsam frei. Demnach waren Dutzende Drohnen an der Kampagne beteiligt, Dutzende Kämpfern drangen über Boote in Israel ein & kontrollieren Orte an der israelischen Küste.
  • Nach Angaben der israelischen Armee wurden bei den Kämpfen Hunderte von palästinensischen Kämpfern getötet & Dutzende von ihnen gefangen genommen.
Rot: Gazastreifen, Grün: aktuell von palästinensischen Widerstandskämpfern kontrolliertes israelisches Gebiet, gelb: aktuelle Kampfhandlungen

Das kann Sie auch interessieren:

Iran holt zum Gegenschlag aus

Iran holt zum Gegenschlag aus

Iranische Geschosse am Himmel über Tel Aviv(Reuters/via News18) Iran warnt Israel und die USA vor …