Filmplakat "Salt of This Sea" - Die Bildrechte liegen bei den Produzenten

Filmtipp – „Salt of This Sea (2008)

Ein Film der palästinensisch-US-amerikanischen Filmemacherin Annemarie Jacir.

Das epische Werk rückt nicht allein das Leben unter Besatzung in den Fokus, sondern die Vertreibung aus & Erinnerung an den Ort der Heimat, wobei das Recht auf Rückkehr der Geflohenen im Mittelpunkt steht.

Link zum Trailer: https://www.palestinefilminstitute.org/en/pfp/archive/salt-of-this-sea
Sprache: Arabisch mit englischen Untertiteln
Dauer: 109min, Drama

Inzwischen ist der Film auf Netflix verfügbar.

Soraya, geboren in Brooklyn in eine Arbeiterfamilie palästinensischer Flüchtlinge, entdeckt, dass die Ersparnisse ihres Großvaters auf einem Bankkonto in Jaffa eingefroren wurden, als er 1948 seine Heimat verlassen musste. Hartnäckig, leidenschaftlich & entschlossen, das zurückzuholen, was ihr gehört, erfüllt sie sich ihren Lebenstraum, nach Palästina “zurückzukehren”. Dort angekommen, wird sie langsam von der Realität um sie herum überwältigt & ist gezwungen, sich ihrer eigenen Wut zu stellen. Sie trifft Emad, einen jungen Palästinenser, dessen Ehrgeiz, im Gegensatz zu ihrem, darin besteht, für immer aus Palästina zu gehen. Müde von den Zwängen, die ihr Leben diktieren, wissen sie, dass sie, um frei zu sein, die Dinge selbst in die Hand nehmen müssen, auch wenn es offiziell illegal ist… es beginnt eine spannende Flucht mit spannenden Begegnungen.

Annemarie Jacir stammt aus einer der ältesten christlichen Familien Bethlehems & wuchs sowohl dort als auch in Riad auf. Mit 16 Jahren schickten ihre Eltern sie in die USA auf eine Privatschule & besuchte anschließend ein College in Kalifornien. Sie jobbte in der Filmindustrie von Los Angeles, bevor sie in New York ein Masterstudium im Fach Film an der Columbia University absolvierte. Nach dem Studium kehrte sie nach Palästina zurück, pendelte zwischen Ramallah & New York. Nachdem ihr im November 2007 die Einreise ins Westjordanland verwehrt worden war, lebte sie einige Zeit in Amman in Jordanien. Um sich in in ihrer Heimat Palästina/Israel niederlassen zu können, nahm sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. Sie lebt mit ihrem Ehemann & Kind in Haifa. Gemeinsam mit ihrer Schwester, der Künstlerin Emily Jacir, eröffnete sie 2019 in dem restaurierten, 1890 von ihrem Großvater erbauten Haus in Bethlehem ein Kulturzentrum, das „Dar Yusuf Nasri Jacir for Art and Research“. Neben ihrer Filmarbeit schreibt Annemarie Jacir Gedichte.

Das kann Sie auch interessieren:

Auch im Süden des Gazastreifens tödlich — Daily Update 8.11.

Auch im Süden des Gazastreifens tödlich

Der Sprecher der Qassam-Brigaden, dem militanten Flügel der Hamas sagte, die Frage der Gefangenen habe für den bewaffneten Flügel der Hamas weiterhin Priorität.