Filmplakat "Inflitators" - Die Bildrechte liegen bei den Produzenten

Filmtipp – “Infiltrators” (2012)

Ein Film des Regisseurs Khaled Jarrar (2012). Er zeigt auf eindrucksvolle Weise den mühevollen täglichen Kraftakt, den Palästinenserinnen & Palästinenser für jeden einzelnen Schritt aufbringen müssen — von einem Militärcheckpoint zur nächsten Straßensperre.

Link zum Trailer: https://www.palestinefilminstitute.org/en/pfp/archive/infiltrators

Westjordanland: Der Kontrollpunkt ist geschlossen: “Umfahren, Umfahren!”, ruft ein Taxifahrer und kündigt damit den Beginn einer weiteren unsicheren Suche nach einem Weg zur Umgehung der Straßenbarrieren an, die die Bewegung der Palästinenser im Westjordanland einschränken.
Infiltrators ist ein bis ins Mark gehender “Roadmovie”, das die täglichen Mühen der Palästinenserinnen und Palästinenser aller sozialen Hintergründe aufzeichnet, während sie nach Wegen durch, unter, um & über eine verwirrende Matrix von Straßenbarrieren und Militärcheckpoints suchen.
Dieses mit einer Handvideokamera gefilmte “Katz-und-Maus-Spiel”, bei dem viel auf dem Spiel steht, war Khaleds Jarrarʼs Debütdokumentarfilm und feierte herausragende Erfolge beim Dubai International Film Festival 2012. Er gewann den Arabischen Dokumentarfilmpreis “Muhr”, den Sonderpreis der Jury & den Internationalen Kritikerpreis.

Das kann Sie auch interessieren:

Zum Judentum konvertierter Palästinenser hingerichtet

Zum Judentum konvertierter Palästinenser hingerichtet

Er war 63 Jahre alt, zum Judentum konvertiert und streckte die Hände hoch, trotzdem wurde er von einem israelischen Soldaten hingerichtet.