Filmplakat "Haifa" - Die Bildrechte liegen bei den Produzenten

Filmtipp – “Haifa” (1996)

Ein Film von Rashid Marsharawi.

Sprache: Arabisch mit englischen Untertiteln
Genre: Drama, 75min
Link zum Trailer: https://www.palestinefilminstitute.org/en/pfp/archive/haifa

Haifa, so benannt nach der Stadt, nach der er sich sehnt, kommt und geht in einem palästinensischen Flüchtlingslager. Obwohl er als der Stadtnarr gilt, gibt es viele Dinge, die nur er weiß. Er ist eng mit der Familie von Abu Said verwandt, einem ehemaligen Polizisten, der große Hoffnungen in die politischen Entwicklungen setzt, die der Friedensprozess verspricht. Oum Said, seine Frau, setzt ihre Hoffnung stattdessen auf die baldige Freilassung ihres ältesten Sohnes Said aus dem Gefängnis. Ihr jüngster Sohn, Siad, ist zynisch und rebellisch. Sabah, ihre zwölfjährige Tochter, sieht die Zukunft mit den Augen einer Romantikerin und ist auf der Suche nach dem, was sie für sie bereithalten könnte.

Das kann Sie auch interessieren:

Filmtipp – “How Apartheid destroyed my hometown” (2022)

Die amerikanisch-palästinensische Journalistin Dena Takruri hat diese Woche ihren neuen Dokumentarfilm “How Apartheid destroyed my …