Erster Tag des Ramadan: Eine Frau wurde heute Witwe & Mutter gleichzeitig

Israelische Besatzungstruppen töteten in den frühen Morgenstunden des heutigen Samstags drei Palästinenser nahe der besetzten Stadt Jenin im Westjordanland. Am gestrigen Abend wurde ein weiterer Palästinenser im besetzten Al Khalil getötet.

Örtlichen Quellen zufolge eröffnete heute die israelische Besatzungsarmee das Feuer auf ein Fahrzeug in der Nähe des Dorfes Arraba, südwestlich von Jenin. Sie töteten dabei 3 Palästinenser, welche sich in dem Fahrzeug befanden.

Nida Ibrahim von Al Jazeera berichtete aus Arrabeh, dass Zeugen von schwerem Beschuss durch die israelische Besatzungsarmee berichteten, auf den die 3 ebenfalls bewaffneten Männer reagierten. Laut einer Erklärung der Bewegung “Islamischer Dschihad” gehörten die drei Widerstandskämpfer ihrem bewaffneten Flügel, den Al Quds-Brigaden, an.

Khalil Tawalbeh (24), Saif Abu Libdeh (25) & Saeb Abahra (30)

Bei den Getöteten handelt es sich um Khalil Tawalbeh (24), Saif Abu Libdeh (25) & Saeb Abahra (30). Augenzeugen zufolge haben die Besatzungssoldat:innen den zu Hilfe eilenden Krankenwagen verboten, die Verletzten zu versorgen. Die Rettungssanitäter:innen durften ihnen nicht helfen. Aus Kreisen der palästinensischen Rettungsdienste verlautete, die israelischen Besatzer hätten die Leichen der 3 Männer mitgenommen & sich geweigert, sie ihren Familien zur Bestattung zu übergeben.

Die Frau von Saeb Abahra wurde heute nicht nur Witwe, sondern auch Mutter. Ihren heute geborenen Sohn benannte sie nach seinem heute verstorben Vater.

Israelische Besatzungstruppen haben am Abend zuvor, am Freitag, im besetzten Al Khalil einen palästinensischen Mann erschossen. Das palästinensische Gesundheitsministerium bestätigte, dass die Soldaten dem 29-jährigen Ahmad Yunis Al Atrash in den Kopf geschossen haben. Er erlag seinen schweren Verletzungen, als er in einem nahe gelegenen Krankenhaus eintraf. Al Atrash hatte zuvor insgesamt 10 Jahre in israelischen Besatzungsgefängnissen verbracht, er wurde vor etwa eineinhalb Jahren entlassen. Laut Anwohner:innen verfolgten die Besatzungskräfte am Freitag Al Atrash, da er regelmäßig Steine & Molotov-Coktails gegen die Militärfahrzeuge der Besatzer in Al Khalil warf.

Damit wurden innerhalb der letzten 3 Tage 7 Palästinenser getötet.

Al Atrash (29)

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.