Ein neuer Tag: 4 Tote, darunter ein Kind

In den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstags schlichen sich als palästinensische Zivilisten getarnte israelische Truppen in die kleine Stadt Jabaa in der Nähe von Jenin im besetzten Westjordanland. Sie eröffneten das Feuer auf ein palästinensisches Fahrzeug, in dem sich drei junge Männer befanden & töteten sie alle.

Bei den Getöteten handelt es sich um Sufyan Fakhoury (26), Nayef Malayshah (25) & Ahmad Fashafsha (22), Widerstandskämpfer aus derselben Stadt.

Nach Angaben eines Sprechers der Grenzpolizei (einer militarisierten Einheit der israelischen Polizei) sollten die Beamten Männer festnehmen, die wegen einer Reihe von Schießereien gegen die israelischen Besatzungskräfte in der Umgebung der illegalen Siedlung [der rechtsextremen Siedler von] Homesh gesucht wurden.

Ebenfalls am Donnerstag erlag ein palästinensisches Kind, Waleed Nassar (14), den Wunden, die es während des Angriffs der israelischen Armee auf Jenin vor zwei Tagen durch israelische Soldat:innen erlitten hatte. Er ist somit das 7. Todesopfer des israelischen Überfalls am Dienstag.

Waleed Nassar (14)

Die Zahl der in diesem Jahr durch israelische Besatzungskräfte, einschließlich Siedler, getöteten Palästinenser:innen im Westjordanland (inkl. Jerusalem) & dem Gazastreifen ist somit auf 79 gestiegen, darunter 16 Kinder & 1 Frau.

Das kann Sie auch interessieren:

Waffenruhe in Gaza, acht Tote im besetzten Westjordanland

Waffenruhe in Gaza, acht Tote im besetzten Westjordanland

Auch heute, am dritten Tag der vereinbarten Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas in Gaza, ging die Gewalt in der besetzten Westbank weiter.