Tagesbericht: Donnerstag, 18.06.2020
Proteste in Haifa von Palästinensern mit israelischer Staatsbürgerschaft. Foto credit: activestills

Tagesbericht: Donnerstag, 18.06.2020

Deutscher Friedenspreis für israelische Kriegsverbrecherin, Proteste in Haifa gegen rassistische Gewalt, 4 Kinder in Jerusalem verhaftet, Mutter will Sohn im Gefängnis besuchen & wird von Besatzung verhaftet, Vertreibung der Beduinen in Negev-Wüste geht weiter, Streetart in Gaza zu Ehren George Floyds

Friedenspreis: Die ehemalige israelische Außenministerin Tzipi Livni wird in vielen europäischen Ländern wegen Kriegsverbrechen gesucht, die im Krieg gegen Gaza 2009 begangen wurden. Reisen nach Großbritannien, der Schweiz & Belgien musste sie absagen, um sich dort der Verhaftung oder Befragung durch Justizbehörden wegen Kriegsverbrechen zu entziehen. In Deutschland erhält sie jetzt einen Friedenspreis: Die Stadt Görlitz verleiht ihr den internationalen Brückepreis “dafür, dass sie für Gedankenfreiheit, Demokratie, Offenheit und Menschlichkeit steht”. Weder aus ihrer Verantwortung für Kriegsverbrechen noch aus ihrer Verachtung für Grundrechte hat sie je ein Geheimnis gemacht: “Ich bin gegen das Gesetz, insbesondere gegen das Völkerrecht. Recht im Allgemeinen” [1]. Mehrere Menschenrechtler zeigten sich entsetzt & fordern die sofortige Rücknahme des Preises [2].

Haifa: Die 3. Woche in Folge protestieren Palästinenser mit israelischer Staatsbürgerschaft in Haifa gegen das israelische Kolonialsystem. Die Proteste begannen nach der Ermordung des Autisten Iyad Al Hallaq (32) in Jerusalem & fordern Gerechtigkeit für alle Palästinenser, die täglich Opfer der Brutalität israelischer Polizei & Armee werden.

Iyad Al Hallaq Soli-Protest in Haifa
Proteste in Haifa von Palästinensern mit israelischer Staatsbürgerschaft. Foto credit: activestills

Polizeigewalt: Ein gestern veröffentlichtes Video [3] zeigt am Körper eines jungen Palästinensers, der in der Stadt Lod von israelischer Polizei brutal zusammengeschlagen wurde, Wunden & schwere Blutergüsse.

Nachdem israelische Streitkräfte mehrere Familienhäuser in Jerusalem stürmten, verhafteten sie Kinder zwischen 15 und 17 Jahren. Es handelt sich um Adam Siyam, Amer Siyam, Mahdi Khaddour & Sultan Shweiki.

Eine palästinensische Mutter wollte gestern ihren Sohn im Gefängnis besuchen und wurde stattdessen von der Besatzung verhaftet, ebenso ihr zweiter Sohn. Palästinensischen Gefangenen werden wegen der Covid-19-Pandemie seit 4 Monaten Besuche verweigert. Gestern sollten Besuche stattfinden dürfen.

Negev: Unter dem Vorwand, ohne Genehmigung gebaut zu haben, zerstörten israelische Bulldozer heute 2 palästinensische Häuser in dem „nicht anerkannten“ Dorf Zarnuq in der Negev-Wüste. Baugenehmigungen für pal. Staatsbürger Israels werden hier regelmäßig verweigert. Die Deklarierung „nicht anerkannt“ gibt es in Israel ausschließlich für palästinensische Dörfer und erleichtert der israelischen Bürokratie die Vertreibung der indigenen Palästinenser, welche in Negev häufig Beduinen sind.

Besatzungswillkür: Die Besatzungsbehörden sperrten heute einfach die Straßeneingänge zu den Ortschaften Mughayer & Duma im Zentrum des besetzten Westjordanlandes mit Zementblöcken ab. Darüber hinaus zerstörten Soldaten eine palästinensische Autowaschanlage in Tuqu.

Gaza: Ein Wandgemälde von George Floyd wurde kürzlich vom palästinensischen Maler Ayman Alhossary auf die Al-Thawra (Revolution) Street in Gaza gemalt, aus Solidarität mit den Opfern von Rassismus & Diskriminierung in allen Teilen der Welt.

Wandgemälde von George Floyd in Gaza-Stadt
Wandgemälde von George Floyd in Gaza-Stadt, 16.6.2020 (Mohammed Zaanoun, Activestills)
[1] https://electronicintifada.net/blogs/ali-abunimah/israeli-war-crimes-fugitive-receives-german-peace-prize

[2] https://euromedmonitor.org/en/article/3608

[3] https://www.facebook.com/QudsNen/videos/259986795260863/

Das kann Sie auch interessieren:

The Killing of Hind – 355 Kugeln abgefeuert auf eine fliehende Familie

The Killing of Hind – 355 Kugeln abgefeuert auf eine fliehende Familie

Hind Rajab. [via Twitter/Middle East Eye] Forensische Analysen, deren Ergebnisse vor 2 Tagen veröffentlicht wurden, …