Demonstration in Haifa
Demonstration in Haifa gegen die Ermordung Iyad Al Hallaqs - Screenshot

Tagesbericht: Donnerstag, 04.06.2020

21 Palästinenser heute verhaftet, Siedler verwüsten palästinensische Farmen, EU-Außenminister bezeichnet geplante Annexion als „Raub“, Demonstrationen für Iyad Hallaq, Siedler stürmen muslimische Stätte, Gedenkveranstaltung „Al-Naksa“

Gefangene: Die Palästinenserin Samah Jaradat (22) wurde diesen Morgen nach 9-monatiger Haft in einem israelischen Besatzungsgefängnis, in der sie auch Folter erfuhr, entlassen. Sie wurde wegen der Organisation von gewaltfreien, pro-palästinensischen Studentenaktivitäten festgenommen. Im Westjordanland wurden heute 21 weitere Palästinenser von der Besatzung verhaftet.

Siedlergewalt: Siedler zerstörten heute mehr als 40 Olivenbäume sowie die Weizenernte mehrerer palästinensischer Bauern. Glick, Anführer einer rechtsradikalen Siedlerbewegung, störte heute die Trauerfeier für den vor einigen Tagen von Soldaten erschossenen, unter Autismus leidenden Palästinenser Iyad Al Hallaq (32). Im besetzen Nablus stürmten Siedler eine heilige muslimische Stätte (Joseph-Grab).

Westjordanland: Die geplante, völkerrechtswidrige Annexion von Teilen des Westjordanlandes durch Israel bezeichnete EU-Außenminister Jean Asselborn als „Ein Raub von Territorium“ [1]. Eine israelische Umfrage ergab, dass 57% der jüdischen Israelis die Annexion unterstützen, nur 26% lehnen sie ab [2].

Hebron: Israelische Kräfte zerstörten heute die Wohneinheit des Palästinensers Ali al-Allami. Diese hatte er auf den Trümmern seines Zuhauses errichtet, welches Israel letztes Jahr zerstörte.

Haifa: Über 100 Menschen protestierten gegen die Ermordung von Iyad Hallaq durch israelische Soldaten. Weitere Details seiner Ermordung wurden heute veröffentlicht [3].

Jerusalem: Die israelischen Behörden verboten heute dem Scheikh der Al Aqsa Moschee das Betreten der heilige Stätte für die nächsten 4 Monaten. Seit Tagen wird er von israelischen Kräften schikaniert.

Gaza: Vor dem UN Büro in Gaza hielten heute zahlreiche Palästinenser eine Mahnwache ab, um dem Jahrestag der Naksa, der Besatzung Gazas, Ostjerusalems, des Westjordanlandes sowie den syrischen Golanhöhen zu gedenken.

[1] http://www.taz.de/Jean-Asselborn-ueber-die-USA-und-Israel/!5690576/

[2] https://uk.reuters.com/article/uk-israel-palestinians-poll/half-of-israelis-support-west-bank-annexation-poll-finds-idUKKBN23A1XF

[3] https://www.haaretz.com/israel-news/.premium.MAGAZINE-he-s-disabled-the-aide-yelled-i-m-with-her-eyad-cried-the-cop-still-shot-him-1.8896746?fbclid=IwAR33N9cF2IiOItmOc7zTVMa0fBsV5OIkAKSvdqp_I05Xj82SSygpX5lLFaw

Das kann Sie auch interessieren:

Der Parallelkrieg im Westjordanland — Eine Bilanz

Der Parallelkrieg im Westjordanland — Eine Bilanz

Während sich alle Welt auf die Situation in Gaza konzentriert, hat die israelische Besatzung ihre Aggression im Westjordanland massiv ausgeweitet. Dieser Artikel zieht Bilanz.