Buchempfehlung „In Search of Fatima“ von Ghada Karmi

Ein Familienportrait: Hasan & Siham Karmi lebten in Katamon, einem schönen Viertel Jerusalems. Hasan arbeitete im Bildungsministerium & hatte mit seiner Frau drei Kinder: Siham, Ziyad & Ghada. Das Foto wurde ca. 1947 aufgenommen. Die Familie wurde 1948 von zionistischen Milizen gewaltsam vertrieben & durfte nie mehr zurückkehren. Das Bild ist der einzige persönliche Gegenstand, der Ihnen aus Palästina geblieben ist. Alles andere mussten sie zurücklassen.

Familienportrait: Karmi-Familie vor der Vertreibung

Ihre Tochter Ghada wurde promovierte Ärztin & lebt heute in London. Sie ist die Autorin des wundervollen Memoires “In search of Fatima”. Es erzählt die Geschichte ihrer Familie, beschreibt ihre Erinnerungen an das Leben in Palästina, ihrer Flucht & dem Leben im Exil. Das Buch spiegelt Ghadas persönliche Erfahrungen von Leben, Vertreibung & Verlust vor dem Hintergrund der großen politischen Ereignisse wider, die zur Gründung Israels & zur Zwangsvertreibung von mehr als 750 000 Palästinensern aus ihrer Heimat geführt haben.

Für Millionen von Vertriebenen weltweit, die irgendwo zwischen alter & neuer Heimat leben müssen, ist dies eine intime, nuancierte Erforschung & Beschreibung von Vertreibung & Identitätsverlust. Wer außerdem schon immer wissen wollte, wie das Leben in Palästina vor der Nakba & während des Widerstands gegen die britische Besatzung war, dem ist dieses Buch ans Herz zu legen. Auch als Weihnachtsgeschenk geeignet oder als eigenes Lesefutter für kalte Winterabende. Das Buch ist auf Englisch & Französisch erhältlich.

Das kann Sie auch interessieren:

Logo Black occupied News

“Ich weiß nicht, ob ich in einem Krankenhaus bin oder in einem Flüchtlingslager”

Heute ist der 27. Tag, an dem Gaza ohne Unterbrechung angegriffen wird. Bis gestern 14 Uhr wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 8805 Palästinenser:innen in Gaza getötet, 3648 davon Kinder.