Angriff auf Siedler & ihre Rache

Vorgestern wurden 1 israelischer Siedler (25) getötet & 2 weitere verletzt, als ihr Auto im besetzen Westjordanland angeschossen wurde. Es wird vermutet, dass es sich um einen Angriff durch Palästinenser:innen handelt. Niemand hat sich bisher zum Angriff bekannt.

Die 3 Siedler sind Teil einer religiösen Gruppe, die einen israelischen Außenposten (also eine selbst unter israelischem Gesetz illegale Siedlung) seit 2005 als “Religionsschule” zu beleben versucht.

Israelische Siedler griffen das Haus des Palästinensers Wael Muqbel im besetzten Dorf Qaryout im Westjordanland an, verletzten ihn & beschädigten sein Haus sowie sein Auto. Quelle: Quds News Network

Seit dem Angriff ist die Besatzungsarmee in mehrere Ortschaften des besetzten Westjordanlandes gewaltsam eingedrungen, v.a. Burqa, das Dorf, auf dessen zwangsenteigneten Feldern der Außenposten gebaut wurde. Seit gestern häufen sich stark gewaltsame Siedlerangriffe gegen Palästinenser:innen im Westjordanland. Zahlreiche Videos, Bilder & Berichte zeigen, wie sie palästinensische Zivilisten & Privateigentum attackieren.

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.