4 ausgelöschte Teenagerleben

Am Freitagabend erschossen israelische Besatzungstruppen den erst 19-jährigen Palästinenser Mahdi Ladadweh im Dorf Mazraa Al Qibliya mit einer scharfen Kugel in den Unterleib. Der Teenager wurde zur dringenden Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, erlag jedoch seinen schweren Verletzungen. Videoaufnahmen zeigen, dass israelische Besatzungssoldat:innen versuchten, Ladadweh festzunehmen, nachdem sie auf ihn geschossen hatten & auch Palästinenser:innen angriffen, die versuchten, dem schwerverletzten Jugendlichen das Leben zu retten. Augenzeugen berichteten, dass die palästinensischen Dorfbewohner:innen einen Angriff israelischer Siedler auf die Ortschaft abwehrten, als israelische Besatzungssoldat:innen plötzlich das Feuer auf die angegriffenen Dorfbewohner:innen eröffneten. Neben dem tödlich verwundeten Ladadweh wurde ein weiterer Palästinenser durch Soldat:innen verletzt. Kein Siedler wurde verhaftet oder verwundet.

https://twitter.com/i/status/1578415196808290306

Ebenfalls am gestrigen Freitag töteten in Qalqilia, im Norden des Westjordanlandes, Besatzungssoldat:innen den erst 14-jährigen Palästinenser Adel Ibrahim Daoud. Er erlag am Abend seinen Verletzungen, die er am Morgen des selben Tages erlitten hatte, als israelische Soldaten in der Nähe der israelischen Trennmauer auf ihn schossen. Eine Kugel traf ihn dabei ihm Kopf.

Mahdi Ladadweh (links) & Adel Ibrahim Daoud (rechts)

Heute, am Samstagmorgen, haben israelische Besatzungstruppen erneut das Flüchtlingslager Jenin im Norden des besetzten Westjordanlandes überfallen & dabei zwei palästinensische 16-jährige erschossen, wie das palästinensische Gesundheitsministerium bestätigte. Es handelt sich dabei um Mahmoud Al Sous & Ahmad Daraghmeh.

Mahmoud Al Sous (rechts) & Ahmad Daraghmeh (links).

Örtliche Quellen und Augenzeugen berichten, dass eine große Anzahl israelischer Besatzungstruppen in gepanzerten Fahrzeugen in das Flüchtlingslager Jenin eindrangen, die Eingänge zum Gebiet blockierten & mehrere Häuser gesuchter palästinensischer Widerstandskämpfer umstellten. Es kam zu Auseinandersetzungen zwischen palästinensischen Kämpfern des Widerstandes & den israelischen Besatzern, als letztere während des Überfalls u.a. scharfe Munition, Tränengas & Rauchgranaten einsetzten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden 11 Menschen verletzt, drei von ihnen sollen sich in einem kritischen Zustand befinden. Augenzeugen berichten, dass Journalist:innen & Krankenwagen der Zugang zum Gebiet des israelischen Angriffs auf das Flüchtlingslager verweigert wurde. Die Soldat:innen nahmen Saleh Abu Zeina (25) fest, nachdem sie sein Haus in dem Flüchtlingslager umstellt hatten.

Das kann Sie auch interessieren:

Logo Black occupied News

Alle 10 Minuten ein totes Kind

Die Zahl der seit dem 7.10. getöteten Palästinenser:innen in Gaza ist laut Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums auf 8306 gestiegen (Stand 12 Uhr), darunter 3457 Kinder.