2 Tote, Abrissbescheid für einen Kindergarten & 9.000

Über 180 Menschenrechtsverletzungen — Die Woche vom 03.-11.12.2020

Soldatengewalt: Wie schon berichtet, wurde der pal. Junge Ali Ayman Abu Elayah während eines friedlichen Protests in Al-Mughayir von Besatzungssoldat*innen per Bauchschuss getötet. Es war sein 15. Geburtstag. Die isr. Armee weist jede Schuld von sich. 
Heute erlag Abdel Naser Halawah aus dem besetzten Nablus seinen Verletzungen, die er vor 4 Monaten erlitten hatte, als israelische Streitkräfte am Militärcheckpoint Qalandiya das Feuer auf ihn eröffneten. Er war taubstumm & konnte keinen Soldaten hören. Insgesamt 23 pal. Zivilisten, darunter 6 Kinder & 1 Frau, die gerade Milch für ihr Baby kochte, wurden durch die isr. Armee seit Anfang 2020 im Westjordanland & im Gazastreifen getötet.

Zahlreiche pal. Zivilisten wurden diese Woche von isr. Soldat*innen im Westjordanland & Jerusalem verletzt, darunter 8 Kinder, eines davon am Auge. 3 Palästinenser aus dem Flüchtlingslager in Qalandiya wurden schwer durch Bauchschuss, Brustschuss & Schuss in die Hauptschlagader des Beins verletzt, als Soldat*innen in das Lager einfielen & zu schießen begannen. Der Torhüter des pal. Fußballklubs Al Am’ri, Ahmad Abu Al Laban, wurde auf dem Weg zu einem Spiel verwundet.

Auch diese Woche ging die isr. Armee wieder gewaltsam gegen Proteste gegen Besatzung, Siedlungsbau & Enteignung vor. Bspw. wurde eine heutige Protestaktion in Beit Dajan, bei der Landwirtschaftliche Nutzpflanzen in von Enteignung bedrohte Felder gepflanzt wurde, massiv mit Tränengas & Blendgranaten unterdrückt.

Gaza: Die isr. Armee beschoss 3 Mal pal. Felder & 3 Mal Fischerboote in Gaza. Gleichzeitig spitzt sich die Corona-Krise an einem der überfülltesten Orte der Welt immer weiter zu. Das medizinische System der unter isr. Totalblockade leidenden Enklave droht zusammenbrechen. Aufgrund der isr. Blockade mangelt es an Beatmungsgeräten, Schutzkleidung & Medikamenten. Für 2,2 Mio Menschen in Gaza stehen nur etwa 60 Beatmungsgeräte zur Verfügung. 32% der Basismedikamente & 62 % der Medikamente & Materialien für medizinische Laboratorien sind nicht erhältlich. Ab heute beginnt ein 2tägiger Lockdown. Des Weiteren macht das einsetzende Winterwetter den Menschen in Gaza zu schaffen — ein Großteil der von Israel zerbombten Häuser & Infrastruktur ist nach wie vor nicht wieder aufgebaut.

Besatzungsalltag: Mindestens 93 Mal fiel die Besatzungsarmee in Ortschaften des besetzten Westjordanlandes & Jerusalems ein. Dabei wurden 77 pal. Zivilisten verhaftet, darunter 9 Kinder & 1 Frau.

Erneut wurde pal. Infrastruktur zerstört, darunter Baracken in Ramallah & Jericho. Ein Kindergarten in Khallet Almaleh im besetzten & von Annektion bedrohtem Jordantal ist von Zerstörung bedroht: Er erhielt heute einen Abrissbescheid. Durch die Zerstörung pal. Infrastruktur soll die indigene pal. Bevölkerung systematisch vertrieben werden. Gleichzeitig wurde der Bau von 9.000 weiteren illegalen, auschließlich für jüdische Israelis bestimmten Siedlungseinheiten im besetzten Jerusalem genehmigt. Gemäß Genfer Konvention stellen Siedlungen ein Kriegsverbrechen dar.

Messerangriff: Der pal. Bauarbeiter Mahyoub Muhammad Assi wurde von einem Israeli mit Messerstichen verwundet, während er in Ramla, Israel, bei der Arbeit war.

Siedlergewalt: Erneut zerstörten Siedler in Salfit 90 Olivenbäume, die wirtschaftliche Grundlage vieler pal. Farmer*innen.

Keine Bewegungsfreiheit auf eigenem Land: Die Armee errichtete 61 neue, temporäre Militärcheckpoints im Westjordanland & verhaftete 4 pal. Zivilisten an diesen. Zusätzlich gibt es Insgesamt 705 permanente Militärcheckpoints.

Und zum Schluss auch was schönes: In Bethlehem & weiteren Städten des Westjordanlandes wurde die Weihnachtszeit mit geschmückten Bäumen, bunten Lichtern & Feuerwerk eröffnet.

Außerdem: Die BT3P-Initiative hat ihr Recht auf öffentliche Meinungsfreiheit letzte Woche in Frankfurt am Main vor Gericht durchgesetzt. Die Veranstaltung findet nun definitiv am 12.12.2020 um 14–16 Uhr im SAALBAU am Südbahnhof in Frankfurt statt. Die Bestätigung ist gerade eingetroffen. Falls ihr in Frankfurt vor Ort oder per Live-Stream teilnehmen wollt, schickt eine kurze E-mail mit TEILNAHME oder LIVE-STERAM im Betreff an events@bt3p.org

Das kann Sie auch interessieren:

Entführt ohne Anklage – Verstümmelt entlassen

Ausführlicher Bericht zur Lage der Gefangenen in den Kerkern der Besatzung anlässlich des Tages der palästinensischen Gefangenen.