Logo Black occupied News

2 Palästinenser erschossen

Der palästinensische Widerstandskämpfer Amir Ahmad Khalifa (27) ist gestern bei einer Razzia Razzia der israelischen Besatzungsarmee in einem Dorf nahe Nablus im Westjordanland von israelischen Soldat:innen erschossen. Die tödlichen Kugeln trafen ihn in den Kopf & in den Rücken. Khalifa war stammt aus dem Flüchtlingslager Ein Beit Al Ma & war Mitglied der Al Aqsa-Brigade, die der Partei Fatah nahesteht & gegen die israelische Besatzung kämpft.

Ein Familienmitglied berichtete gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, Khalifa wurde “seit zwei Jahren von den israelischen Besatzungskräften gesucht & habe sich geweigert, sich zu stellen”.

Die israelische Besatzungsarmee hat heute bei einem Überfall auf das Flüchtlingslager in Tulkarem im besetzten Westjordanland den Palästinenser Mahmoud Jarad (23) erschossen. Die tödlichen Schüsse trafen ihn in die Brust. Die israelischen Soldaten feuerten Berichten zufolge mit scharfer Munition & Tränengaskanistern & postierten Scharfschützen auf den Dächern der Bewohner:innen des Lagers. Amin Khader, der Leiter des örtlichen Krankenhauses berichtete, dass mindestens acht Menschen verletzt worden seien. Die Fatah-Partei, erklärte, Jarad sei Mitglied, aber kein Kämpfer.

Die Tulkarem-Brigade, die dem bewaffneten militärischen Flügel der palästinensischen Bewegung Islamischer Jihad angehört, erklärte ihrerseits in einer Pressemitteilung, sie habe “auf den israelischen Überfall auf das Lager Tulkarem mit Schüssen & improvisierten Sprengsätzen reagiert”. Dieses Jahr wurden bisher über 200 Palästinenser:innen, darunter Frauen & dutzende Kinder, von israelischen Soldat:innen & Siedlern getötet.

Mahmoud Jarad (23)

Das kann Sie auch interessieren:

Logo Black occupied News

“Sie sind Tiere” — Aufruf zum Genozid

Aus den Hunderten von Meldungen des Tages haben wir bei Occupied News das Wichtigste in 4 Rubriken zusammengestellt. Die Bombardierung von Gaza, die Kämpfe & ihre Folgen, 17 Tote im Westjordanland & die Front zum Libanon.