14-jähriges Kind erschossen

Das Kind Mohammad Shehadeh (14) wurde gestern Abend von israelischen Besatzungssoldat:innen getötet. Als die Armee in die Kleinstadt Al Khader, einfiel wurde der Junge angeschossen & schwer verletzt, die Soldat:innen verweigerten ihm anschließend jede medizinische Hilfe, Rettungssanitäter durften nicht zu ihm. Er verstarb kurze Zeit später — verblutet, während Soldat:innen teilnahmslos um ihn herum standen. Zeugen berichteten, dass es zuvor zu Zusammenstößen der Dorfbewohner:innen mit den einfallenden Truppen gekommen ist.

Die Besatzung behauptet, das Kind habe Moltow-Cocktails auf die Autos von Siedler:innen geworfen. Ein neues israelisches Gesetz erlaubt es Soldaten, mit scharfer Munition auf Steinewerfer zu schießen, auch wenn sie das Steinewerfen eingestellt haben & gerade fliehen. Sind die Schüsse auch noch tödlich, ist dies nicht strafbar.

https://twitter.com/i/status/1496198995529678856

Das kann Sie auch interessieren:

“Ich weiß nicht, ob ich in einem Krankenhaus bin oder in einem Flüchtlingslager”

“Ich weiß nicht, ob ich in einem Krankenhaus bin oder in einem Flüchtlingslager”

Heute ist der 27. Tag, an dem Gaza ohne Unterbrechung angegriffen wird. Bis gestern 14 Uhr wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza 8805 Palästinenser:innen in Gaza getötet, 3648 davon Kinder.