Infografik Administrativehaft
Infograpfic Administrativehaft (Visualizing Palestine CC BY-NC-ND 4.0)

Besatzungsalltag: 1 Million Verhaftungen seit dem 5. Juni 1967

Die Kommission für Häftlings- & Ex-Häftlingsangelegenheiten (Commission of detainees and ex-detainees affairs/هيئة شؤون الاسرى والمحررين) stellte diese Woche ihren Bericht vor. Laut diesem gab es seit Beginn der Besatzung des Westjordanlandes (& Gazas) im Juni 1967 etwa 1.000.000 Verhaftungen von Palästinenser:innen durch die israelische Besatzung, darunter 17.000 von Mädchen, Frauen & Müttern sowie 50.000 Verhaftungen von Kindern. Viele wurden mehrmals verhaftet. Fast immer geht der Verhaftungsprozess mit Folter einher, wobei alle, die inhaftiert wurden, physischer oder psychischer Folter & harter Behandlung ausgesetzt waren. Folter palästinensischer Gefangener durch israelische Behörden ist legal ([1,2] Folter & Misshandlung von inhaftierten Kindern: [3]).

Embed from Getty Images

Die Untersuchungskommission weist darauf hin, dass seit Juni 1967 etwa 54.000 Administrativhaftanordnungen erlassen wurden. Das heißt, Palästinenser:innen wurden willkürlich ohne Nennung von Haftgründen oder Beweisen & ohne Anklage oder Gerichtsprozess in ein Besatzungsgefängnis gesteckt.

Infograpfic Administrativehaft
Infograpfic Administrativehaft (Visualizing Palestine CC BY-NC-ND 4.0)

226 Häftlinge wurden seit Juni 1967 durch die israelischen Behörden in den Besatzungsgefängnissen getötet: 73 starben durch Folter, 71 durch Verweigern medizinischer Versorgung, 75 durch vorsätzlichen Mord & 7 durch Erschießen innerhalb des Gefängnisses. Darüber hinaus starben Hunderte von Gefangenen nach ihrer Entlassung an Krankheiten, die sie im Gefängnis durch Folter, medizinische Vernachlässigung bzw. verweigerte medizinische Hilfe & schlechte Behandlung bekamen.

Embed from Getty Images

Die Kommission bestätigt, dass für die israelischen Behörden seit der Besetzung der restlichen palästinensischen Gebiete im Juni 1967 die Inhaftierung von Palästinenser*innen fester Bestandteil ihrer Besatzungspolitik ist & der Unterdrückung der besetzten Bevölkerung & ihrer Freiheitsbestrebungen dient. Inhaftierungen sind so zu einem konstanten Hauptbestandteil des Alltagslebens der Palästinenser*innen geworden, die bis heute unter der Inhaftierung, sei es ihrer eigenen oder der ihrer Angehörigen, & ihren Folgen leiden.

Die Kurzfassung des Berichts: http://cda.gov.ps/index.php/en/51-slider-en/8584-1-million-arrest-cases-have-been-carried-out-by-the-israeli-occupation-authorities-since-the-5th-of-june-1967-and-the-crime-is-ongoing

[1] http://blog.omct.org/its-now-even-more-official-torture-is-legal-in-israel/

[2] http://www.addameer.org/news/addameer-collects-hard-evidence-torture-and-ill-treatment-committed-against-palestinian

[3] Die Misshandlung von palästinensischen Kindern in israelischer Haft: https://www.dci-palestine.org/military_detention

Embed from Getty Images

Das kann Sie auch interessieren:

Sexuelle Gewalt gegen palästinensische Frauen

Sexualisierte Gewalt gegen palästinensische Frauen

UN-Experten sammelten "glaubwürdige Behauptungen" über geschlechtsspezifische Gewalt gegen palästinensische Mädchen und Frauen, darunter Vergewaltigung.